Amazon Alexa – Befehle bald auch über Alexa-App

Im Moment verteilt Amazon an einzelne Nutzer, glücklicherweise auch mich, eine aktualisierte Version der Amazon Alexa-App für Android. Mit dem Update ist man in der Lage ohne ein Echo Device oder ein Alexa fähiges Gerät Sprachbefehle abzugeben. Ein eindeutiges Signal zum Angriff gegen Siri, Cortana und Google Assistant.

Ob die eigene App bereits in der Lage ist, direkte Sprachbefehle an Alexa zu schicken, erkennt ihr direkt am Layout. In der unteren Spalte befindet sich ein blaues Alexa Symbol. Drückt ihr dieses, könnt ihr anfangen mit eurer intelligenten Assistentin auf dem Smartphone zu sprechen. Der Button ist neu und war in den vorherigen Versionen noch nicht vorhanden.

Alexa auf Android momentan nur auf Englisch

Wie bereits gesagt, haben noch nicht alle Nutzer Zugriff auf diese Version der App. Auch scheint der Release noch nicht wirklich final zu sein. Ich kann in der Smartphone App momentan nur auf Englisch mit der netten Dame von Amazon kommunizieren. Dann kann man allerdings alles tun, was ein Echo Dot* oder ein Echo* auch können. Momentan berichten allerdings nur Android Nutzer von dem neuen Feature. iOS dürfte allerdings auch früher oder später an der Reihe sein.

Amazon Alexa
Amazon Alexa
Entwickler: Amazon Mobile LLC
Preis: Kostenlos

Bisher gibt es kein Feedback von Amazon selber, ob das Update absichtlich verteilt wurde und warum Alexa auf dem Smartphone nur Englisch kann. Allerdings lässt sich erkennen, in welche Richtung Amazon in Zukunft abzielt: Alexa Everywhere und frontal Angriff auf Microsoft, Apple und Google. Gewinnen kann nur, wer das nahtloseste und weitverbreitetste System mit der besten User Experience bietet.

Alexa im Auto, Alexa im Kühlschrank, Alexa in der Waschmaschine und natürlich auch Alexa auf dem Smartphone…

 

Wer hat eurer Meinung nach die Nase vorne? Was nutzt ihr als digitalen Assistenten: Amazon, Google, Apple oder Microsoft?

Das könnte Dich auch interessieren...