LG G6 – hot or not?

Vor einigen Tagen musste ich das LG G6 zurück schicken. Leider. Das Gerät hat mir nämlich super gefallen. Das lag nicht daran, dass es super schnell, super gut oder sonst irgendwelche Benchmarks gewonnen hat. Doch an was lag es dann?

Man öffnet die Verpackung und findet außer dem Smartphone, einem Ladegerät und einem Simtool nichts. Super schlicht und einfach verpackt wie ich es mag.

Das Handy angeschaltet und schon begann das Staunen. Das Display! Wie cool ist das denn! Ein Buntes Hintergrundbild was keine Ecken sondern Rundungen besitzt. Das Display geht zwar nicht ganz so weit bis zum Rand wie bei einem Galaxy S8, dennoch finde ich es super cool ein nicht rechteckiges Display zu benutzen.

Was einen weniger guten Eindruck hinterlässt ist die dicke des Gerätes. Auf den Bildern macht das zwar nicht so den Eindruck aber wenn man das Handy in der Hand hält merkt man schon einen deutlichen Unterschied zu den meisten aktuellen Smartphones.
Die verwendeten Materialien machen dafür wiederum einen sehr guten Eindruck. Glas auf der Rückseite, Aluminium am Rand. Und auch das freundlich überraschte Gesicht auf der Rückseite ist verantwortlich, dass das Smartphone optisch ziemlich gelungen wirkt. Außerdem ist das Handy wasserdicht. In meinem Test hat es außerdem auch etwas Bier problemlos überlebt – aber bitte nicht nachmachen!

Die Leiser-Taste hat am Ende meines Testberichts ihren guten Druckpunkt verloren. Das hat mich schon gestört aber ich denke das wird ein Garantiefall sein.

Die Akkulaufzeit war nichts außergewöhnliches. Man kam über den Tag, aber viel mehr auch nicht. Sie war also nicht schlecht, aber auch nicht außergewöhnlich gut. Schade, denn bei so viel Platz wär es wirklich schön gewesen am besten einen riesigen Akku verbaut zu haben, denn meiner Meinung nach ist Funktion immer noch einen Tick wichtiger als Design.

Die Kamera fande ich schon beim G5 cool. Leute es ist eine Handykamera, die meisten wollen einfach nur festhalten was sie grade sehen und dann per WhatsApp verschicken. Dafür sind die meisten Kameras völlig ausreichend. Die vom G6 ist aber nicht nur das sie hat eine große Blende und ist somit auch Recht Lichtstark (heißt ihr könnt auch im Dunkeln einigermaßen gute Fotos machen). Beim iPhone 7/8 Plus könnt ihr mit der zweiten Kamera ranzoomen. Das könnt ihr hier nicht. Hier könnt ihr rauszoomen und somit den Bildausschnitt vergrößern. Das ist vor allem praktisch bei Landschaftsaufnahmen, Selfies mit der Rückkamera, Konzertaufnahmen aus der ersten Reihe und bei allem wo ihr bisher Angst haben musstet, dass irgendwas nicht mit drauf ist. Hier ein paar Beispielbilder:

Jeweils eins Weitwinkel und eins normal

Die Software läuft natürlich flüssig und mit einem anderen Launcher war ich super zufrieden mit dem Launcher.

Und jetzt warum fande ich persönlich das Gerät so cool? LG versucht anders zu sein. Sie waren einer der ersten Hersteller mit einem „nichtreckteckigem“ Display, sie wollen nicht das schlankeste oder gar leichteste Handy sein sondern setzen auf eine solide Lösung die dazu für 400€ momentan gar nicht mal teuer ist. Weitwinkel finde ich auch deutlich besser, denn meistens kann man an Dinge heranlaufen, weiter weglaufen ist aber meistens nicht so leicht. Ob das Handy etwas für dich ist musst du jetzt natürlich selbst entscheiden, falsch machst du aber bestimmt nichts!

Johannes

Johannes

Aktuell bin ich Student der technischen Kybernetik. Ich finde alle Technik toll, besonders wenn sie was mit humanoiden Robotern zu tun hat. Besonders interessiert bin ich an Smartwatches. Wenn ich nicht gerade blogge oder studiere bin ich häufig auch am programmieren - natürlich nur für Android!
Johannes

Letzte Artikel von Johannes (Alle anzeigen)

Das könnte Dich auch interessieren...