Honor 9: Testbericht

Seit einigen Woche benutze ich nun das Honor 9. Einige Sachen sind mir  aufgefallen, außerdem möchte ich ein kurzes Fazit im Vergleich zum Vorgänger ziehen.

Die Verpackung ist wieder einmal sehr hübsch. Man zieht das Handy seitlich aus der weißen Verpackung, das ist auf jeden Fall etwas anderes und macht somit auch Spaß. Klar, das ist wahrscheinlich das unwichtigste bei einem Smartphone, aber irgendwie gehört eine hübsche Verpackung heute einfach mit dazu. Die Hülle die im Lieferumfang enthalten ist, verkratzt unglaublich schnell.

Bereits nach zwei Tagen war sie mit tiefen und deutlichen Kratzern übersäht, trotz vorsichtigem Umgang. Inzwischen wirkt sie einfach matt aufgrund der ganzen Kratzer. Zum Glück eben nur die Hülle, dennoch ist das trotzdem irgendwie schade.

Design

Die Farben sind ähnlich wie beim Vorgänger. Bei blau und schwarz gibt es kaum Unterschiede, Glacier Grey ist neu dazugekommen. Ist unauffällig wie das königliche Raumschiff in Star Wars Episode 1. Schaut ganz cool aus für Glas, ich bin allerdings großer Fan von mattschwarz, was es bei Honor leider nicht gibt. Das Design der Rückseite ist ansonsten ziemlich geil geworden, zu den Rändern hin wird das Handy richtig schön abgerundet. Schaut gut aus und fühlt sich gut an. Das Glas im allgemeinen ist allerdings immer noch ähnlich rutschig wie beim Vorgänger. Also wenn ihr ein bisschen unvorsichtig seid, benutzt die Hülle oder kauft eine!

Der Kopfhörer Anschluss befindet sich an der Unterseite des Smartphones, finde ich ja immer gut, ist aber wahrscheinlich Geschmackssache.

Der Fingerabdruckssensor ist in diesem Jahr auf die Vorderseite gewandert. Ich war bisher immer ein Fan von dem Fingerabdruckssensor auf der Rückseite, allerdings muss ich gestehen, dass er auf der Front dennoch einige Vorteile bringt.

Beim Kochen kann man das Handy liegen lassen und kann mit einem kurzen Druck auf die untere Taste das Rezept wieder anzeigen lassen ohne dass das Handy voller Pizza Teig ist. Mit den frei belegbaren Navigationstasten links und rechts neben dem Sensor wirkt das ganze Design deutlich überlegter wie noch beim Huawei P10. Ich bin einfach kein Fan von zwei Homebuttons übereinander

Kamera

Man kann nun den Monochrom Modus auch bei Honor benutzen. Sehr erfreulich, denn die Monochrome Kamera ist deutlich Lichtstärker und macht deshalb auch bei schlechtem Licht recht solide Aufnahmen (aber eben in schwarz-weiß). Der Hybrid Zoom, lässt sich benutzen macht aber lange nicht so gute Aufnahmen wie man sie beim iPhone 7 Plus erreicht. Letztere hat nämlich eine Linse mit anderer Brennweite. Beim Honor 9 wird einfach aus zwei Bildern ein schärferes errechnet, welches dann gezoomt auch noch okey ausschaut.

Normal

Mit 2-fach Hybrid Zoom

Ansonsten macht die Kamera echt ganz gute Bilder:

Bei der Frontkamera aktiviert sich automatisch der Portraitmodus, dieser ist saumäßig schlecht. Er macht den Hintergrund unscharf und legt einen Beauty Filter über das Gesicht. Jedes normale Selfie sieht dadurch schlecht aus. Macht das sofort wieder weg bitte! Bei der alten Kamerasoftware war der Beauty Mode ja schon immer aktiviert, das sieht jetzt aber alles noch viel schlimmer aus!

 

Glatt wie ein Aal… 😀

Auch die Video-Bildstabilisierung ist super. Macht echt Spaß damit zu filmen.

Software

Die Software läuft im großen und ganzen wirklich flüssig, die Kamera App braucht mir aber etwas zu lange um geöffnet zu werden. Das Design ist seit EMUI 5 deutlich besser geworden und bringt nun eine echt gute User Experience mit. Benachrichtigungen lassen sich „aufziehen“ und somit vollständig lesen und auch ein App Drawer, also die Übersicht mit allen Apps, lässt sich aktivieren.

Akku

Gefühlt ist der Akku nicht wirklich besser geworden seit dem letzten Jahr. Trotz 200 mAh (3200 statt 3000) mehr als beim Vorgänger zeigen sich kaum Verbesserungen. Gegenüber dem Honor 6x welches man über den Tag selbst mit Gewalt (z.B. Pokémon Go) fast nicht leer bekommt ist das irgendwie schon traurig. Ansonsten sollte der Akku für die meisten irgendwie ausreichend sein. Auf knapp 4h Screen-On Zeit kam ich grob immer.

Fazit

Alles in allem ist das Honor 9 zum jetzigen Zeitpunkt wieder ein super Gerät, ein Upgrade vom Honor 8 lohnt sich aber wahrscheinlich nicht. Auch für den Preis kann man das Handy wieder getrost weiterempfehlen und auch durch die Aktionen die es immer mal wieder bei vMall gibt, solltet ihr für (unter) 430€ eigentlich ein solides Paket bekommen.

Johannes

Johannes

Aktuell bin ich Student der technischen Kybernetik. Ich finde alle Technik toll, besonders wenn sie was mit humanoiden Robotern zu tun hat. Besonders interessiert bin ich an Smartwatches. Wenn ich nicht gerade blogge oder studiere bin ich häufig auch am programmieren - natürlich nur für Android!
Johannes

Letzte Artikel von Johannes (Alle anzeigen)

Das könnte Dich auch interessieren...